In der Schwangerschaft Pilates machen: Unterstütze deinen Körper und dein Baby!

Pilates hat in den letzten Jahren die Welt erobert. So viel Erfolg muss einen Grund haben: Viele der abwechslungsreichen Übungen können sich positiv auf das Wohlbefinden während der Schwangerschaft auswirken. Pilates hilft unter anderem alltägliche Stresssymptome wie Schmerzen im Rücken zu bekämpfen. Das Pilates Training in der Schwangerschaft ist sanfter als sonst - trotzdem bewegst und mobilisierst du den ganzen Körper während gleichzeitig die kognitiven Fähigkeiten gefördert werden.

Nicht nur dir, sondern sicherlich auch deinem Baby helfen außerdem die Entspannungsübungen beim Pilates, mit denen du Verkrampfungen lösen und so euer gemeinsames Allgemeinbefinden steigern kannst.
In unserem Pilates-Kurs in Zürich möchten wir dir daher das entsprechende Personal- oder Gruppentraining bieten.

Momentan besteht die Möglichkeit, online Pilates in der Schwangerschaft zu machen! Gerade in dieser herausfordernden Zeit ist es wichtig, deinen Körper und Geist zu stärken. Damit du dein eigenes Wohlbefinden und das deines Kindes stärken kannst - auch ohne zu uns ins Studio zu kommen. Sprich uns gern an, um einen individuellen Termin zu vereinbaren!

 

 

Vorteile von Pilates für Schwangere

Das heranwachsende Kind sorgt für viel Freude, verlangt aber insbesondere der werdenden Mutter mit dem sich im Wandel befindenden Körper einiges ab. So werden zum Beispiel der Beckenboden und auch die Bauchmuskulatur bis zur Geburt stark beansprucht. Durch den wachsenden und immer schwerer werdenden Bauch, wird natürlich auch die gesamte Körperhaltung beeinflusst. Pilates bietet hinsichtlich dieser und ähnlicher Beschwerden viele Vorteile:

  • Gezielte Atem- und Entspannungstechniken tragen zu gesteigertem Wohlgefühl bei. Pilates in der Schwangerschaft zielt auf bewusste Entspannung des Körpers ab und widmet sich der Effizienz der Atmung. Ein gezieltes Pilates Training bringt Vorteile für dein körperliches und auch dein geistiges Wohl.
     

  • Bewusst kräftigen wir während der Schwangerschaft im Pilates-Training den Oberkörper, um ihn optimal darauf vorzubereiten, das Kind zu tragen und zu stillen.
     

  • Anhand der aktiv-dynamischen Übungen für den Beckenboden entwickelst du für diesen ein gutes Gespür. Zu solchen Übungen gehört es u. a., dass du deinen Beckenboden bewusst anspannst, ihn hältst und wieder entspannst.
     

  • Allgemein schult Pilates die Körperwahrnehmung. Gleichzeitig wird natürlich auf die korrekte Ausführung von entsprechenden Bewegungsabläufen geachtet. Diese Punkte allein helfen schon bei vielen Beschwerden bspw. im Bauch und am Rücken, die eine Schwangerschaft oftmals mit sich bringt.
     

  • Die körperlichen Veränderungen und die damit einhergehenden Belastungen wirken sich oftmals auch auf die Haltung der Schwangeren aus. Pilates bietet eine Reihe von Mobilisations-, Dehnungs-, und Kräftigungsübungen, die diesen Beschwerden ideal entgegenwirken können.

Worauf solltest du beim Pilates in der Schwangerschaft achten?

Pilates während der Schwangerschaft ist ein recht sanftes Training: langsame Bewegungen, bewusste Atmung, kontrolliertes Kraftraining, Dehnung. Als Schwangere solltest du nicht ohne Anleitung mit Pilates beginnen. Denn es gibt Pilates Übungen, die du in der Schwangerschaft vermeiden solltest.

So führen zum Beispiel Kraftübungen, die sich auf die Bauchmuskulatur auswirken, zur Verkürzung der Bauchdecke – sehr unvorteilhaft bei einem stetig wachsenden Bauch. Mit fortschreitender Schwangerschaft kann Pilates zudem, wenn es in Rücken-, Bauch- oder Seitenlage ausgeführt wird, für die Schwangere sehr unangenehm werden. Höre unbedingt auf dein eigenes Körpergefühl!


 

Mama Glow: Die exklusive Kleingruppenstunde für Schwangere mitten in Zürich

Du bist schwanger und möchtest in einer kleinen Gruppe von Maximum 5 Mamis trainieren?

 

Der Mama Flow Kurs ist ein Mattenkurs und wir empfehlen dir die Kurse spätestens ab der 16. Schwangerschaftswoche. Das heisst, du profitierst vom Unterricht auf den Geräten und der Matte. Die Kurssprache ist Englisch.

 

- Jeweils am Montag von 11:30 - 12:25 Uhr mit Adva auf Englisch

- Jeweils am Mittwoch (ab 16. Juni 2021) von 20:00 - 20:55 Uhr mit Adva auf Englisch

- Jeweils am Donnerstag von 17:45 - 18:40 Uhr mit Adva auf Englisch

 

Deine Investition:

- Einzeleintritt: CHF 47.-

- 5er Abo: CHF 210.-

Während der Schwangerschaft Pilates in der Stadt Zürich machen: Buche ein Personaltraining!

Gerade wegen den gerade beschriebenen Situationen ist es ideal, sich während der Schwangerschaft beim Pilates anleiten zu lassen. Wir arbeiten als Pilates-Personaltrainerinnen aus Leidenschaft in der Stadt Zürich und können uns in einem Privattraining besonders gut auf dich und dein Baby konzentrieren. Während du dich nämlich mit stetig wachsendem Bauch fit hältst, profitiert auch dein Kind von dem Sport: Die Ruhe und das Wohlbefinden, die du aus deiner gesteigerten Körperwahrnehmung ziehst, überträgt sich auf deinen Sprössling.

In unserem Pilates-Studio in Zürich bieten wir im Personaltraining eine behutsame Anleitung und die volle Konzentration auf deine Bedürfnisse und die deines Kindes. Wir schenken deinen Wünschen, Bedürfnissen sowie deiner Emotionen und physischen Verfassung grosse Aufmerksamkeit, um ein angemessenes, sicheres und effektives Training zu ermöglichen, das Freude bereitet. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme!

Nach der Geburt widmest du dich natürlich ganz deinem Kind. Irgendwann möchtest du aber sicherlich auch wieder etwas für dich ganz persönlich tun. Nach sechs bis zwölf Wochen nach der Geburt kann das Pilates zur Rückbildung zum Einsatz kommen. Mit diesem Training kräftigen wir deinen Körper und sorgen im manchmal hektischen Mama-Alltag für Ruhe und Wohlbefinden. Ob Gruppenkurs oder Pilates Personal Training, ob online oder direkt im Studio im Kreis 5 in Zürich – deine Pilates Stube ist immer für dich da!